Time goes by

Man kann sehen, wie die Zeit vergeht

Die Zeit verändert Dinge. Dieser Prozess ist schleichend und von uns selbst kaum wahrnehmbar. Wir selbst verändern uns so langsam, dass es uns nicht gelingt, diese kleinen Veränderungen zu bemerken.

In der Fotografie ist dies etwas anderes. Wenn man immer wieder dasselbe Motiv fotografiert, kann man Bilder nebeneinander stehend vergleichen. Selbst kleinste Veränderungen werden plötzlich sichtbar. So wird Zeit erlebbar, nachvollziehbar. Ich habe diese Serie von Bildern im Verlauf eines Monats erstellt. Für mich ist es ein „Memento mori“, denn die Serie zeigt nicht nur den Verlauf der Zeit, sondern auch das Vergehen des Objekts. Langsam zuerst und dann immer schneller verändert sich die zuerst noch vital aussehende Blume und vertrocknet zusehends.

Zurück zum Blog >